Sämtliche Jahre unserer Vereinsgeschichte sind hier dokumentiert. Man findet die Originalunterlagen des Vorstandes, spannende Geschichten, Publikation, Presseberichte, Anlässe, Feste und sportliche Leistungen. Durchstöbern lohnt sich

 

 

Geschichte 1941 - 1945 (Zusammenfassung der Kriegsjahre)
Geschiche 2008/2009
Geschichte 2009/2010
Geschichte 2010/2011
Geschichte 2011/2012
Geschiche 2012/2013
Geschichte 2013/2014

 

 

Die Sperisen-Grube, wo das heutige Pfadiheim steht

Erste erfolglose Bemühungen für einen eigenen Sportplatz

Im Jahre 1945, nach dem Krieg, kam es zur Neugrüdnung des Vereins. Der Vertrag als Unterabteilung beim FC Solothurn wurde gekündigt und die Suche nach einem eigenen Trainingsplatz aufgenommen.

Nach langem suchen verpachtete die Bürgergemeinde Solothurn beim heutigen Pfadiheim die Sperisen-Grube. Dies war der stillgelegte Steinbruch Nr. 4 mit einer Fläche von ca. 30 x 60 Metern.

 

Vergiss-Mein-Nicht Album "Chronik von 1947 - 1956"

Eine Vereinschronik als Vergiss-Mein-Nicht Album mit wunderbaren Zeitdokumenten, zum Teil gezeichnet

Auf dem Esterich des Clubhauses fand man das wunderschöne "Vergiss-Mein-Nicht" Album. Es ist ein Zeitdokument über die Blustavia-Jahre von 1947 - 1956.

In dieser Zeit passierte ganz viel. Nach dem Krieg gab es eine Neugründung des Vereins. Es gab jedoch nur Freundschaftsspiele, so dass der Wunsch nach einem geregelten Meisterschaftsbetrieb aufkam.

 

Der Sportplatz Aarmatt bei den Gaswerken Solothurn

Die erste eigene Heimat als Flussballclub, eine Baudokumentation von 1953 - 1957 mit vielen interessanten Details

Nach langen Jahren war dies die erste Heimstätte des SC Blustavia. Bisher hatte man jeweils Gastrecht bei verschiedenen Fussballvereinen für die Heimspiel auszutragen.

Mit der Aarmatt, dort wo heute das Gaswerk der Stadt Solothurn steht, ging ein Traum von unserem Gründer, Hans Leuenberger in Erfüllung.

 

Umzug und Klubhausneubau im Mittleren Brühl 1974 - 1977

Die Umsiedlung durch die Einwohnergemeinde erfolgte in den Jahren 1975, 1976 und 1977. Die Stadt Solothurn erstellte ein neues Sportzentrum für die Vereine Post Solothurn und Blustavia Solothurn.

Die Vereine die bei den beiden obgenannten Vereinen in Untermiete waren, Sporting 75 Solothurn, CIS Solettese, FC Polizei und Bratstvo wurden ebenfalls dort, in den sogennanten Gemeinschaftsgarderoben einquartiert.

 

Hockey Plausch vom 22. Dezember 1981 auf der altehrwürdigen Lanco / Chutz-Isländers vs SC Blustavia / Benefizspiel zugunsten des Kinderheims Blumenhaus, Buchegg

Wie schon andere zuvor wurde auch dieses Eis-aufwirbelnde Kind, genannt "Hockey Plausch", im Chutz am Aarequai geboren. Falls es jemand noch nicht wissen sollte, ist der Chutz wirklich eine Beiz, wo man noch gebären kann. Es ist dies gegeben durch die Vielfalt der "Gaschtig".

Dadurch erlebte man in diesen kontaktfreudigen Mauern schon viel Gelungenes, Atmosphärengeladenes, Gagiges, kulturell Anspruchvolles, Plauschiges etc. Speziell zu erwähnen sind sicher die gern besuchten Jazz-Matinées und -Soirées.

 

Anbau und Umbau des Clubhauses von der Planung 1986 bis zur Einweihung am12. August 1989

Der Platz für den Verein im Clubhaus wurde eng und der Garderobentrackt wurde angebaut, sowie das bestehende Clubhaus umgebaut.

Mit diesem Gemeinschaftswerk, getragen durch viele Freunde und Mitglieder unterstützt durch die Gemeindebehörden, Kanton, Sporttoto und örtlichen Unternehmen, ist ein Bijou entstanden, welches dem Verein zum 50jährigen Jubiläum am 12. August 1989 übergeben wurde

 

50 Jahre SC Blustavia / Das grosse Jubiläum vom Freitag, 25. August 1989 bis Sonntag 27. August 1989

Im Jahre 1989 war, nebst einigen anderen Aktivitäten wie das Frühlingsfest, der Clubhausan- und umbau und der Gala-Abend, der offizielle Festakt zum Geburtstag ein zentraler Punkt im Vorstand unserer Blustis. Wie es sich zur damaligen Zeit gehörte, wurde nicht ein kleines Fest geplant, nein, man wollte gleich mal dick auftragen.

 

Der Generalicup 2006 und 2007 - Ein grossartiges Turnier für die D-Junioren

Anfangs 2006 bekamen wir, dank den guten Beziehungen zu denGenerali Versicherungen, den Zuschlag, um ein Junioren D Turnier im Patronat der Firma Generali durchzuführen. Die Firma Generali hatte solche Events im Programm und die nötige Infrastuktur dazu. Es gelang uns 2006 und 2007 zwei wunderbare Tage zu organisieren.

 

 

Infoblätter, Journale, Mitteilungsblätter, Cluborgane, Blustavia Nachrichten und Internet News

 

Es fehlen noch einige Organe. Wer kann uns noch fehlende Ausgaben zur Verfügung stellen? Wenn noch jemand fehlende Ausgaben hat, würden wir uns freuen, wenn er sich beim Webmaster meldet (Tel: 079 291 15 49)

 

SC Blustavia Infoblätter (für den Aushangkasten im Stammlokal "Zum Alten Stephan" eingeführt im August 1952 / Initiant Hans Leuenberger)

 

SC Blustavia Journal (Erstmals eingeführt im Februar 1969 / Initiant Bruno Kocher)

 

SC Blustavia Mitteilungsblatt (Erstmals eingeführt im Februar 1978 / Initiant Bruno Kocher und Manfred Grütter - Das Blatt erschien alle 3 Monate, also 4x im Jahr)

 

SC Blustavia Cluborgan (Erstmals eingeführt im Oktober 1985 / Initiant Livio Bernasconi - Das Organ erschien 3x pro Jahr)

 

SC Blustavia Nachrichten (Erstmals eingeführt im März 2002/ Initiant Peter Hauser- Das Organ erschien 2x pro Jahr)

 

Internet (Die News-Seite der Homepage wurde im Juli 2005 eingeführt und ab diesem Datum war es das Organ um die Neuigkeiten des Vereins zu publizieren - Initiant Tom Wälti - Die News-Seiten wurden ab November 2015 restauriert / Initiant Tom Wälti

2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015
2015/2016

 

 

Während des Jahres gibt es immer wieder Anlässe, und es werden Unmengen von Fotos geschossen. Diese Anlässe werden hier mit speziellen Fotoalben dokumentiert und Jahrgangsmässig erfasst ab der Saison 1999/2000 / Initiant Tom Wälti

2008/2009
2009/2010
2010/2011
2011/2012
2012/2013
2013/2014
2014/2015

 

 

Sämtliche Sport-History's auf einen Blick / Ausgegraben im Archiv und Zeitungen / Initiant Tom Wälti